Fischereiverein Altdorf

Hahnenkammsee

Am 1. Juli 1977 wurde der Hahnenkammsee in einem Festakt im Beisein von Bundes-und Landespolitikern und unter überaus starker Anteilnahme der Bevölkerung vorgestellt. Dabei erweckt er den Eindruck, er sei schon immer dagewesen, so wie er in die reizvolle Landschaft eingebettet und von Zeugen alter Kultur umgeben ist. Und doch ist er ein künstliches Gebilde. Mit seinen 26 Hektar Wasserfläche ist er der Kleinste der neuen fränkischen Seen. Dafür ist er der Erste. Er wurde ein Jahrzehnt vor dem Altmühlsee und dem Kleinen Brombachsee und zwei Jahrzehnte vor dem Großen Brombachsee fertig.

Als der Hahnenkammsee geflutet war, kamen täglich bis zu tausend PKWs von Nah und Fern und parkten – zum Ärger der Landwirte und Einheimischen – an den Straßenrändern und in den angrenzenden Wiesen. Im Grunde zeigte dies nur, wie groß die Sehnsucht der Menschen nach Wasser- und Badesportmöglichkeiten war.

Als der Altmühlsee und der Kleine Brombachsee geflutete wurde, wurde es jedoch wieder ruhiger in der Region rund um den Hahnenkammsee. Heute gilt das kleine Gewässer unter den Erholungssuchenden und natürlich auch unter den Anglern als Geheimtipp.

Der höchste je gemessene Pegelstand betrug am 23. August 2005 über 519 Zentimeter. Damals quoll der See über und eine Flutwelle überschwemmte die Orte Ursheim  und Laub. Seit dieser Zeit wird der See in den Wintermonaten um ca. 2 Meter abgelassen. Die Winterstauhöhe des Sees liegt bei 467 Metern über NN (Abstau erfolgt ab dem 16. Oktober), die Sommerstauhöhe bei 468 Metern über NN (Aufstau erfolgt ab dem 1. März). Durch klick auf den Button am Ende dieser Seite, gelangen Sie direkt an die Messstelle und können die aktuelle Stauhöhe einsehen.

Im Jahr 2012 wurde der See umfassend ökologisch saniert und komplett ausgebaggert.

Lage:
Das Seeufer liegt etwa einen Kilometer südwestlich der Ortsmitte von Hechlingen am See im hier ungefähr südlich ziehenden Tal der Rohrach zwischen Heidenheim im Norden und Polsingen im Süden.
Der See erstreckt sich etwa 1500Meter weit von Nordnordost nach Südsüdwest und hat eine Wasseroberfläche von 26Hektar bei einer Tiefe von bis zu 5Metern. Er wird komplett von der Rohrach durchflossen und nimmt außer dem kleineren Egelseegraben am oberen Seeendedann noch einige kurze Hangzuflüsse auf.
Auf der Ostseite des Sees läuft die Staatsstraße 2384 von Heidenheim nach Polsingen.
Dem Westufer entlang führt der Wanderweg Frankenweg, auf dieser Seite liegt auch ein Badestrand mit zugehörigen Einrichtungen wie z.B. einem Bootsverleih, Tischtennis, Strandvolleyball, Sanitärräume und sogar frei zugängliche Duschen. Natürlich stehen auch Parkplätze ausreichend zur Verfügung.

(Quellangaben:Wikipedia/Google/UnserSeeenland)

 

 

Hahnenkammsee

 

Nordufer

 

Südufer

 

Strandhaus

 

Badebereich

 

 

Wichtige Informationen:

Wir bewirtschaften den See mit unseren Angelfreunden des Fischereiverein Hahnenkamm e.V.

Folgende Regelungen sind einzuhalten und werden u.a. durch Kontrolleure des Partnervereins überwacht:

  • Der Bade- und Bootsbetrieb darf durch die Fischerei nicht beeinträchtigt werden.
  • Die ausgewiesenen Angelverbotszonen sind zu beachten.
  • Bootsangeln ist nur Vereinsmitgliedern gestattet.
  • Das Schleppangeln ist verboten!
  • Offenes Feuer jeglicher Art, sei es Lagerfeuer, Grillfeuer o. ä. ist im kompletten Bereich des Hahnenkammsees verboten.
  • Grillen ist nur auf dem Grillplatz oberhalb des Badestrands erlaubt

 

In den "rot" markierten Bereichen befinden sich Angelverbotszonen!

Diese sind strickt einzuhalten!

 

Tageskarten für Gastangler

Für den Hahnenkammsee werden jährlich max. 500 Tageskarten zum Preis von je 12 Euro zur Verfügung gestellt. Die Karten werden nur von 01. Juni bis  30. September ausgegeben und sind auch nur in diesem Zeitraum gültig. Tageskarten werden nur vor Ort in Breitis Anglertreff, der Verwaltungsgemeinschaft Hahnenkamm und im Fischerheim des FV Hahnenkamm ausgestellt.

 

 

(Bitte auf Bilder klicken)

 

 

Tageskarten für passive Vereinsmitglieder

Passive Mitglieder erhalten das ganze Jahr über Karten für den See. Die Tageskarte ist laut Gebührenordnung an den Grubersee angepasst und kostet für Erwachsene 10€ und Jugendliche 5€. Eine Unterscheidung von Raubfisch/Friedfisch gibt es hier nicht. Passive Mitglieder erhalten die Tageskarten wie gewohnt vor Ort bei Chrissis Angel Eckla.

Achtung: Hier können keine Gastkarten erworben werden

 

(Bitte auf Bild klicken)

 

 

 

Hier gelangen Sie zu den aktuellen Wasserstands/Messdaten am Hahnenkammsee:

 

Hier gelangen Sie dank Google-Maps direkt zum Hahnenkammsee:

 

 

Viel Spaß, Freude und vor allem viel Petri Heil an unserem Gewässer wünscht:

Euer Fv-A Team

 

 

Nach oben